fbpx

DR. CATERINA

DUSWALD

Fachärztin für physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation

Willkommen in meiner Ordination

Jeden Menschen und sein Problem als einzigartig zu betrachten ist der grundlegende Schritt, um nachhaltige Veränderung im Wohlbefinden zu bewirken.

Meine Ordination ist spezialisiert auf:

Ordinationszeiten

Mo 14:00 - 17:00 Uhr
Di 08:00 - 12:00 Uhr 16:00 - 19:00 Uhr
Mi 09:00 - 12:00 Uhr 15:00 - 19:00 Uhr
Do 08:00 - 12:00 Uhr

Zusätzlich nach Vereinbarung

Wir sind im urlaub bis 13-07-23

termin vereinbaren

Behandlungen

OSTEOPATHIE

Die Osteopathie ist ein ganzheitlicher Ansatz, bei welchem für Diagnose und Therapie nur die Hände und Sinnesorgane benutzt werden, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Als Informationsergänzung dienen osteopathische Anamnese sowie schulmedizinische Befunde.

Durch ihre sanfte Manipulation und Bewegung der Muskeln, Gelenken und Gewebe kann Osteopathie auch bei Kindern angewendet werden.

Einsatzbereiche:

  • Akute und chronische Schmerzzustände des Bewegungsapparats (Wirbelsäule und sämtliche Gelenke)
  • Atembeschwerden (z.B. Asthma, Bronchitis)
  • Beschwerden nach Unfällen oder Operationen
  • Nerven-, Muskelschmerzen
  • Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Tinnitus
  • Verdauungsstörungen
  • Beschwerden im HNO Bereich
  • Probleme des Kauapparats (z.B. Kiefergelenksbeschwerden, Zahnspangen)
  • Probleme in der Schwangerschaft und rund um die Geburt
  • Schlafstörungen, Depressionen, psychosomatische Störungen
  • Beschwerden im Urogenitalbereich (z.B. Menstruation, Inkontinenz)
  • Gesunderhaltung
  • Stressbewätigung

Osteopathie ist eine alternative medizinische Therapie, die auf der Annahme basiert, dass alle Systeme des Körpers miteinander verbunden sind und sich gegenseitig beeinflussen. Sie kann bei einer Vielzahl von Beschwerden und Schmerzen eingesetzt werden. Durch manuelle Manipulation und Bewegung der Muskeln, Gelenke und Gewebe sollen Blockaden gelöst und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden. 

Osteopathie kann auch helfen, die Mobilität und Flexibilität nach einer Verletzung zu verbessern und das Risiko von weiteren Verletzungen zu verringern. Eine osteopathische Behandlung kann dazu beitragen, dass der Körper wieder in einen Zustand der Ausgeglichenheit und Selbstregulation kommt, was dazu beitragen kann, dass der Körper schneller und effektiver heilt.

Osteopathie kann auch bei Kindern angewandt werden, indem sie dazu beiträgt, Blockaden und Verspannungen im Körper zu lösen, die durch Wachstum und körperliche Aktivität verursacht werden können. Das Gleichgewicht und die Koordination im Körper wird verbessert und die Entwicklung des Nerven- und Immunsystems unterstützt.

Zur Diagnose und Therapie werden nur die Hände und Sinnesorgane benutzt. Als Informationsergänzung dienen osteopathische Anamnese sowie schulmedizinische Befunde.

BLUT-LASER-THERAPIE

(Hämolaser-Therapie)

Bei der Blut-Laser-Therapie wird über einen speziellen Einweg-Lichtleiter hochenergetisches Laserlicht in die Unterarmvene geleitet und das Blut positiv beeinflusst. Dadurch können die Durchblutung verbessert, die Sauerstoffversorgung Ihrer Zellen erhöht und Entzündungen reduziert werden. 

Nur bei dieser Form der Blutbestrahlung ist eine exakte und sichere Dosierung möglich.

Einsatzbereiche:

  • Durchblutungsstörungen
  • Regeneration bei Schlagenfall
  • Wundheilungsstörungen
  • Chronische Schmerzsyndrome
  • Entzündliche, rheumatische Erkrankungen
  • Tinnitus, Schlafstörungen
  • Erschöfung, Depression, Burn out
  • Chronische entzündliche Darmerkrankungen
  • Fettstoffwechselerkrankungen (Senkung von LDL-Cholsterin, Triglyceride)
  • Lebererkrankungen (Fettleber, Zirrhose)
  • Psoriasis, Neurodermitis, Sklerodermie

Die Haemo-Laser-Therapie hat eine regulatorische Wirkung. Durch die direkte Bestrahlung des Blutes mit energiereichem Laserlicht wird der Stoffwechsel der Blutzellen (rote und weiße Blutkörperchen, Blutplättchen) optimiert. Dadurch wird die Fließeigenschaft des Blutes positiv beeinflusst und damit die Sauerstoffversorgung des gesamten Organismus gesteigert. In den Körperzellen werden verschiedene biochemische Vorgänge aktiviert, die der Abwehr von Erkrankungen und in der Folge einer Verbesserung des Beschwerdebildes dienen.Durch den hohen Energiegehalt und die besonderen Eigenschaften des Laserlichtes erreicht man bei bestimmten Erkrankungen sehr gute therapeutische Wirkungen, insbesondere Durchblutungsförderung, Verminderung von Entzündungen, Schmerzlinderung und Beschleunigung der Wundheilung. Das Laserlicht wird dabei über einen speziellen Einmal-Lichtleiter direkt in die Unterarmvene geleitet.

Nur bei dieser Form der Blutbestrahlung ist eine exakte und sichere Dosierung möglich. Eine Behandlungsserie umfasst in der Regel sieben bis zehn Haemo-Laser-Therapien.

FASZIENBEHANDLUNGEN

(Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos)

Werden Faszien (Grundgerüst des menschlichen Körpers) durch eine Verletzung, einen Unfall oder durch die tägliche Belastung beeinträchtigt, können Schmerzen und Funktionseinschränkungen entstehen. Bei der Faszienbehandlung werden gezielt auslösende Faktoren gesucht und mit speziellen Handgriffen korrigiert.

Die Faszienbehandlung wird erfolgreich bei Beschwerden am Bewegungsapparat und zur Schmerztherapie angewendet.

Einsatzbereiche:

  • Sportverletzungen und Gelenksabnützungen
  • Zerrungen
  • Verstauchungen
  • Prellungen
  • Rückenschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Schulter- und Armbeschwerden
  • Hand- und Fußgelenksschmerzen
  • Hüft- und Beinschmerzen
  • Kniebeschwerden
  • Spannungskopfschmerzen
  • Migräne
  • Fersensporn

Die Faszien sind Teil des menschlichen Bindegewebes und bilden das Grundgerüst des menschlichen Körpers. Werden diese Faszien durch eine Verletzung, einen Unfall oder durch die tägliche Belastung beeinträchtigt, können Schmerzen und Funktionseinschränkungen entstehen. Die praktische Anwendung des Faszeindistorsionsmodells (FDM) ermöglicht eine rasche Therapie dieser Beschwerden. Durch gezielte Untersuchung werden die auslösenden Faktoren festgestellt und mit speziellen Handgriffen korrigiert. FDM erweitert die diagnostischen Möglichkeiten des Arztes und ermöglicht die effektive Behandlung von Patienten mit verschiedensten medizinischen Diagnosen.

Aktuell wird die Faszienbehandlung erfolgreich bei Beschwerden am Bewegungsapparat und zur Schmerztherapie angewendet.

AKUPUNTUR

In der traditionellen chinischen Medizin (TCM) wird ein gestörter Energiefluss für Erkrankungen verantwortlich gemacht. Durch gezielte Stiche in sogenannte Akupunkturpunkte sollen die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert und somit Erkrankungen gelindert werden.

Alternativ zur Nadelakupunktur kann auch die schmerzlose Laserakupunktur angeboten werden.

Einsatzbereiche:

  • Chronische Schmerzsyndrome
  • Neurologische Erkrankungen (Kopfschmerzen, Gesichtslähmung, Schlaganfälle)
  • Schlafstörungen
  • Gastrointestinale Störungen (Magengeschwüre)

Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Sie geht von Lebensenergien des Körpers aus (Qi), die auf definierten Längsbahnen, den Meridianen, zirkulieren und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen haben. Ein gestörter Energiefluss wird für Erkrankungen verantwortlich gemacht. Dieser soll durch Stiche in auf den Merdianen befindlichen Akupunkturpunkte ausgeglichen werden. Die Selbstheilungskräfte des Menschen werden somit gestärkt, wie auch seine Grundenergie Qi.

Alternativ zur Nadelakupunktur kann auch die schmerzlose Laserakupunktur angeboten werden.

MED. HYPNOSETHERAPIE

Hypnose ist eine methodisch bewirkte Veränderung des Bewusstseinszustandes, durch welche rasch eine positive Arzt-Patienten-Beziehung erreicht werden kann. Durch verbale und nonverbale Vorschläge des Arztes wird das Unterbewusstsein des Patienten erkundet und versucht eine Schmerz- und Angstlösung zu erzielen.

Ein tiefenentspannter Zustand (Trance) erleichtert die Verminderung der Aufmerksamkeit auf äußere Umstände. Dadurch wird es möglich sich in erhöhtem Maße der inneren Vorstellungs- und Erlebniswelt zuzuwenden.

Einsatzbereiche:

  • Schmerzkontrolle bei akuten und chronischen Schmerzen
  • Stressabbau, Stressbewätigung, Erholung, Ich-Stärkung
  • Tiefenentspannung
  • Verhaltensänderungen (z.B. Rauchen, Gewichtskontrolle)
  • Vor invasiven Untersuchungen (z.B. Gastroskopie, Bronchoskopie, CT).
  • Angst vor Injektionen oder Operationen
  • Psychogener Tremor
  • Schluckstörungen
  • Asthma bronchiale
  • Einschlafstörungen
  • Blutdruckregulation
  • Begleitung bei künstlicher Befruchtung
  • Zur Angstkontrolle in der Kinderheilkunde und Geburtshilfe
  • In der Anästhesie (z.B. Einsparung von Narkosemitteln)
  • In der Chirurgie (z.B. verbesserter postoperative Verlauf und beschleunigte Wundheilung)
  • In der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (z.B. Schmerzkontrolle, Zähneknirschen)

Hypnose wird schon seit jeher zu Heilzwecken eingesetzt, vor allem zur Schmerz- und Angstlösung. Durch verbale und nonverbale Suggestionen ( = Vorschläge, den wir annehmen können bzw. die uns gut tun) kann rasch eine positive Arzt/Patienten-Beziehung und damit ein verbessertes Ansprechen erreicht werden. Verbale und nonverbale Methoden werden gezielt zur Angstminderung, Beruhigung und Entspannung eingesetzt.
Hypnose ist ein Kontaktweg zum Unterbewussten.
Hypnose ist eine methodisch bewirkte Veränderung des Bewusstseinszustandes, welche mit körperlich- seelischen Umschaltvorgängen einhergeht.
Ein tiefenentspannter Zustand (Trance) in dem es möglich ist die Aufmerksamkeit auf äußere Umstände zu vermindern und sich in erhöhtem Maße der inneren Vorstellung- und Erlebniswelt zuzuwenden.

Das Unterbewußte ist jene organismische Substanz, die auf unwillkürliche Weise und mit beschützender Absicht das Beste für mich im Leben zu erreichen sucht.

Das sagen meine zufriedenen Patienten

„Seit der Behandlung durch Fr. Dr. Duswald brauche ich keine Schmerzmittel mehr.“

Katharina

„Die Behandlung von Fr. Dr. Duswald hat mir neue Energie gegeben.“ 

Roland

„Fr. Dr. Duswald hat ihre Therapie genau auf meine Bedürfnisse abgestimmt.“

Christine

„Ich fühle mich bei Fr. Dr. Duswald in den besten Händen.“

Karl

Termin Buchen

Über Mich

Fachärztin für physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation (verliehen in Österreich). Mitglied der Ärztekammer für Oberösterreich. Die Tätigkeit unterliegt dem Ärztegesetz 1998, abrufbar unter www.ris.bka.gv.at/bundesrecht

Aufsichtsbehörde: Disziplinarrat der Österreichischen Ärztekammer

Geboren in Linz

Studium in Wien und Promotion 1996

Prüfung zum Arzt für Allgemeinmedizin 1999

Diplomkurs für manuelle Medizin im Krankenhaus Speising bei Prof. Dr. Tilscher

Turnus AKH Wels und Hanusch KH Wien 1997 – 2000

2003 Ausbildung zum Facharzt für physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation am AKH Wels

Ärztliche Leitung der Yoni Akademie O.Ö. 2008-2010

Facharztprüfung physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation 2012

Ausbildung Osteopathie – viszerale und craniosacrale, sowie diverse Spezialgebiete

ÖÄK Diplom Akupunktur

Ausbildung zur FDM Therapeutin an der Typaldos Akademie

Ausbildung Mesotherapie

Ausbildung medizinische Hypnose (11/2022) an der medizinische Uni Wien